Lieber Erfolgsfreund,

1. Newsletter-Zitat:

„Beginne jeden Tag mit der Frage:
Wem mache ich heute welche Freude?“
- Jürgen Höller -

2. „Ein Mensch der gibt, hat keinen Mangel.“

Diese Aussage stammt aus der Bibel, genauso wie das alte biblische Sprichwort: „Geben ist seliger denn Nehmen!“

Nun, in diesem Newsletter möchte ich mich einmal mit dem Thema „Geben“ befassen. Hinter diesen Zitaten steckt ein „universelles Lebensgesetz“. Ein Lebensgesetz, das sowohl in der physischen als auch in der metaphysischen (geistig-seelischen) Welt zutreffend ist. Energie geht nie verloren – sie verändert immer nur ihren Aggregatzustand!

Man kann kein Benzin „verbrennen“ – und zwar in der Form, dass Benzin verloren ist. Das Benzin wird jedoch umgewandelt in neue Energien:
Wärme, CO², Bewegung etc.
Und die Pflanzen nehmen dann wieder das CO² in sich auf – und wandeln es wiederum um in Sauerstoff (darum ist es ja auch so fatal, dass der Mensch die „Lunge der Erde“, die Regenwälder, immer mehr abholzt. Es wäre so wichtig, dass wir im Gegenteil immer mehr Flächen aufforsten. Aber dies nur am Rande!

Und genauso ist das Geben ein metaphysisches Gesetz: Der Mensch kann keine Energie geben ohne dass er wieder Energie zurückerhält. Je mehr ein Mensch gibt, desto mehr erhält er also zurück. Doch die meisten Menschen haben die eine oder andere schlechte Erfahrung mit dem „Geben“ gemacht oder besitzen negative Glaubenssätze zu dem Thema „Geben“ und sind deshalb mehr in der „Nehmer“-Fraktion zu Hause.

Wer nicht geben kann, hat Angst. Angst, dass das was er gibt nicht wieder zu ihm zurückkommt. Wenn Du ganz sicher wärst, dass alles was Du weggibst wieder zu Dir zurückkommt – mit Zins und Zinseszins – würdest Du dann nicht mit beiden Händen so viel geben wie Du kannst?

Wenn also ein Mensch wenig gibt, ist er immer von Angst besetzt. Angst um die Zukunft, Angst um Mangel, Angst, benachteiligt zu sein.

Doch in der Bibel finden wir ebenfalls den Satz: „Wer reichlich sät, wird reichlich ernten, wer kärglich sät, wird kärglich ernten.“

Ein unumstößliches Gesetz. Wenn ein Bauer sät, dann verwendet er dafür z. B. einen Zentner Weizenkörner. Sobald er diese ausgebracht hat und dann das Saatgut vor Unkraut schützt, es genügend Wasser und Licht erhält, wird er, mit einem zeitlichen Abstand, vielleicht 100 Zentner Weizen ernten können. Und genauso solltest Du in Deinem Leben verfahren: Säe den richtigen Samen, sorge mit Ausdauer und Disziplin für das richtige Wachstum – und Du wirst das Hundertfache ernten können!

Top-Tipp: Denke auch daran endlich selbst zu investieren! Die wichtigste Investition ist die Persönlichkeitsentfaltung! Investiere in die Entwicklung Deiner Persönlichkeit – und Deine Talente. Begabungen werden auf einzigartige Weise wachsen und Dir ein Vielfaches als Ernte einbringen.

Hast Du eigentlich schon mein 2-Tages-Intensiv-Seminar Power-Days besucht? Falls nein: Unbedingt jetzt gleich auf den untenstehenden Link klicken und Dich dafür anmelden (Die zwei Tage kosten inklusive Abendparty, Workbook und Seminarunterlagen nur 97,00 €!) Und wenn Du das Seminar bereits einmal besucht hast? Dann komm einmal wieder, denn auch die Power-Days entwickeln sich ständig weiter!

Klicke jetzt hier auf den Link:

www.power-days.info

Achtung: Fortsetzung des Artikels folgt im nächsten Newsletter.

3. Humor:

Die folgende Geschichte wurde zur besten „Anwaltsgeschichte des Jahres“ gewählt (1. Platz beim amerikanischen Wettbewerb für Strafverteidiger „Criminal Lawyer Award Contest“):

Ein Anwalt aus Charlotte kaufte eine Kiste teurer Zigarren. Direkt danach versicherte er sie gegen Brand- und Feuerschäden.

In den darauffolgenden Monaten rauchte er eine Zigarre nach der anderen – bis sie vollständig aufgebraucht waren.

Daraufhin forderte er seine Versicherung auf, den Schaden zu ersetzen. Detailgetreu führte er dabei auf, dass die Zigarren durch eine Serie kleinerer Feuerschäden vernichtet worden seien. Natürlich weigerte sich die Versicherung zu bezahlen, mit der durchaus einleuchtenden Argumentation, dass er die Zigarren ja bestimmungsgemäß verbraucht habe. Daraufhin klagte der Anwalt … UND GEWANN!!!

Das Gericht stimmte zwar mit der Versicherung überein, dass der Anspruch unverschämt sei, doch ergab sich aus der Police, dass die Zigarren „gegen jede Art von Feuer versichert seien und Haftungsausschluss nicht besteht“. Folglich musste die Versicherung bezahlen.

Die Versicherung akzeptierte das Urteil und bezahlte 15.000 US-Dollar an den Anwalt.

Jetzt kommt`s:

Nachdem der Anwalt den Scheck der Versicherung eingelöst hatte, wurde er auf deren Antrag wegen vorsätzlicher Brandstiftung in 24 Fällen verhaftet. Unter Hinweis auf seine zivilrechtliche Klage und seine eigenen Angaben vor Gericht wurde er dann wegen vorsätzlicher Inbrandsetzung seines versicherten Eigentums zu 24 Monaten Freiheitsstrafe (ohne Bewährung) und 24.000 US-Dollar Geldstrafe verurteilt … .

4. YouTube

Als fleißiger Newsletterleser weißt Du, dass Du Dir in meinem YouTube-Kanal immer wieder neue Videos von mir ansehen kannst. Kennst Du bereits das Video „Die 5 Säulen des Lebens“? Schaue es Dir hier an:

http://www.youtube.com/watch?v=IjdSdRaqOm4

5. Schlusszitat:

Eine der wunderschönsten Entschädigungen im Leben besteht darin,
dass niemand einem anderen Menschen ernsthaft helfen kann,
ohne sich selbst dabei zu helfen.
- Ralph Waldo Emerson -

Herzlichst Dein
 

Jürgen Höller

 

"Wir lieben unsere Kunden"
Jürgen Höller Academy KG

Sitz:
Carl-Benz-Str. 13
97424 Schweinfurt
Deutschland
Tel.: +49 9721-47588-0
Fax: +49 9721-47588-50
www.juergenhoeller.com
AG Schweinfurt HRA 1235

Impressum - Datenschutzerklärung